S-Mobilgeräteschutz

Die atraktive Mehrwertleistung für das Konto- oder Kartenportfolio der Sparkassen bzw. als Add-on-Produkt für Kunden. Der S-Mobilgeräteschutz ist in seinem Umfang einzigartig und am Markt nicht günstiger zu bekommen.

Rund-um-Absicherung für Smartphone, Tablet, Laptop oder Smartwatch

Der S-Mobilgeräteschutz sichert die Hardware für digital-affine Kunden, die für ihre mobile Kommunikation Smartphone, Tablet, Laptop oder Smartwatch nutzen. Im Versicherungsfall werden bis zu 1.000 Euro je Schadenfall erstattet.

Gut abgesichert

Beim S-Mobilgeräteschutz sind pro Konto bis zu zwei Geräte versichert: Smartphone, Tablet, Laptop oder Smartwatch. Der Versicherungsschutz besteht nach einer Wartezeit von einem Monat nach der Online-Registrierung.

Versichert sind maximal zwei Versicherungsfälle pro Kalenderjahr.

Bei Zerstörung oder Beschädigung ist ein Selbstbehalt von 50 Euro zu tragen, bei Diebstahl liegt der Selbstbehalt bei 100 Euro.

Der Versicherungsschutz gilt weltweit, also auch Reisen.

Gut abgedeckt

Beim S-Mobilgeräteschutz sind die häufigsten Schadenursachsen abgedeckt: darunter Sturzschäden, Displaybruch und Diebstahl.

Wenn eine Reparatur möglich ist, übernimmt die Versicherung die Reparaturkosten und der Kunde erhält das wieder funktionstüchtige Gerät zurück. Im Falle eines Totalschadens oder Diebstahls sind durch den S-Mobilgeräteschutz die Kosten für ein neues Gerät abgedeckt.

Sind über versicherte Gräte Kosten für unbefugte Gespräche geführt wurden, werden Kosten bis 50 Euro durch die Versicherung übernommen.

Kompletter Online-Service

Von der Anmeldung zur Versicherung über die Registrierung der Geräte bis zu einer notwendigen Schadensmeldung steht für die Kunden ein Online-Portal zur Verfügung.

Das spart Ressourcen bei den Sparkassen und macht den Interessenten bzw. Kunden unabhängiger von Ort und Zeit.

Zwei Vertriebsmodelle

Der S-Mobilgeräteschutz kann von den Sparkassen als fester Bestandteil eines Konto- oder Karten-Mehrwertangebotes eingesetzt werden und umfasst dann immer zwei Geräte im Versicherungsumfang.

Als Add-on-Lösung kann der S-Mobilgeräteschutz als separate Police an Kunden vertrieben werden – dann mit einem Versicherungsumfang für ein Gerät.